Was ist Shiatsu

Shiatsu als Begriff

Unter  Shiatsu versteht  man eine über 2000 Jahr alte, aus    Japan stammende Ganzkörperbehandlung.     Wörtlich übersetzt bedeutet es Fingerdruck, wobei "Shi" mit Finger und "atsu"  mit Druck übersetzt wird.


Shiatsu      hat sich im Laufe der Zeit weiterentwickelt und ist heute viel mehr als nur Fingerdruck. Es werden auch die Ellbogen, die Knie und die Füße eingesetzt. Weiters kommen  unterschiedlichste Techniken   wie Routieren, Dehnen und Lehnen zum Einsatz.    Als Wärmebehandlungen     setzen  wir  Schröpfen und Moxibustion ein.

Shiatsu wird auch als die "Kunst der achtsamen Berührung" bezeichnet.  Sie ist geprägt durch die besondere Art von Aufmerksamkeit bei der Berührung des Gewebes. Sie zeichnet sich durch  die Wahrnehmung unterschiedlicher Qualitäten und Informationen  aus.  Die Kunst der achtsamen Berührung ist schließlich vollendet, wenn sich "Qi", die Lebensenergie verwandelt und der Klient  in einen tieferen  Atemrythmus kommt.